Ein unvergänglicher Sommer

Richard, ein Professor aus Brookly fährt durch einen SchneesturIsabel_Allendem, um eine seiner Katzen wegen einer Vergiftung zu einem Tierarzt zu bringen. Dabei fährt er auf den Wagen der jungen Evelyn auf. Am selben Abend steht sie verzweifelt vor seiner Tür und bittet ihn um Hilfe. Der Wagen gehört Ihrem Arbeitgeber und im Kofferraum liegt die Leiche seiner Bekannten.
Richard holt Lucia zu Hilfe. Sie ist Gastprofessorin in seiner Uni und wohnt in der Souterrainwohnung in seinem Haus.
Zu dritt beschließen sie, die Leiche in der Gegend einer weit entfernten Hütte von Richard verschwinden zu lassen.
Eine abenteuerliche Reise beginnt, in der sich Lucia und Richard näher kommen.
Das Buch war sehr schön zu lesen. Die Handlung finde ich aber sehr abwegig und unwahrscheinlich. Gut gefallen hat mir, dass Isabel Allende das Schicksal von Evelyn aus Guatemala, Lucia aus Chile und Richard aus New York sehr ausgiebig und realistisch beschrieben hat. Dadurch sind mir die drei sehr sympatisch geworden.
Ein schönes Buch, wenn mir auch die früheren Geschichten von Isabel Allende besser gefallen haben.

Autor: Isabel Allende
Verlag: Suhrkamp
Seiten: 350
Preis gebundene Ausgabe: 24,00 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s